2019

Einsatzbeginn Titel / Ort
14.09.2019 Rauchmelder häuslich / Windhorststraße
Bericht

Ein aufmerksamer Nachbar hörte in einem Nachbargebäude einen Heimrauchmelder piepsen und alarmierte die Feuerwehr. Nachdem festgestellt wurde, aus welcher Wohnung das Piepsen stammte, wurde sich Zugang zu der Wohnung geschaffen, da niemand auf Klopf- und Klingelzeichen handelte. Da keine Auslöseursache feststellbar war, wurde die Wohnung wieder verschlossen und dem Bewohner eine Notiz hinterlassen.

Eine zufällig mit zwei Hunden vorbeilaufende Frau kollabierte an der Einsatzstelle. Sie wurde durch den bei Feuerwehreinsätzen standardmäßig mitalarmierten Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus verbracht. Im Einsatz waren hier drei Fahrzeuge der Feuerwehr und 12 Kräfte.

Verwunderlich an diesem Einsatz war die Tatsache, dass der Rauchmelder bereits über 30 Minuten piepste und dies niemand der direkten Nachbarn in diesem Mehrfamilienhaus bemerkte und die Feuerwehr informierte.

Fahrzeuge Hilfeleistungsloeschfahrzeug (HLF 20), Drehleiter mit Korb (DLK 23/12), Tankloeschfahrzeug (TLF 24/50)
BeteiligteEinheiten
Ausrückestärke 12 Feuerwehrangehörige
Bilder Zu diesem Einsatz existieren keine Bilder

Dieser Einsatz wurde 191 mal aufgerufen.