2018

Einsatzbeginn Titel / Ort
21.03.2018
07:24
Verdacht auf Kohlenmonoxid
Eurichsgasse
Bericht

Polizei und Rettungsdienst vor Ort. Verletzte Person bereits im RTW versorgt.


Der Bewohner der Wohnung im 1. OG klagte über Unwohlsein, er verständigte deshalb die Rettungskräfte.
Nach eigener Aussage hat er die Gastherme im Bad selbständig ausgeschaltet, die Gaszufuhr geschlossen und zum Lüften die Fenster geöffnet. Der Angriffstrupp ging unter PA mit dem Mehrgasmessgerät und CO-Warner in die Wohnung. Es wurde die Wohnung im 1. OG kontrolliert, kein CO gemessen. Die Fenster wurden vorsorglich weiter ganz geöffnet, um eine natürliche Belüftung durchzuführen. Im 2. OG wurden 2 Personen
aufgefunden, beide hatten keine gesundheitlichen Beschwerden. Auch diese Wohnung wurde kontrolliert, kein CO festgestellt. Die beiden Bewohner wurden darüber informiert, bei einer Änderung des gesundheitlichen Zustandes unbedingt ein Krankenhaus aufzusuchen oder den Rettungsdienst zu alarmieren.
Die Wohnung im EG wurde gewaltsam durch einen weiteren Trupp geöffnet, durch den Angriffstrupp kontrolliert, kein CO festgestellt, neuen Schließzylinder verbaut, Hinweisaufkleber an der Tür angebracht, Schlüssel an die Polizei übergeben. Die Polizei informierte zur Überprüfung des gesamten Gebäudes einen Schornsteinfeger. Nach dem auch im Keller mit den Messgeräten der Feuerwehr nichts festgestellt wurde, wurde die E-Stelle an die Polizei übergeben.

Fahrzeuge HLF 20, GW-Mess
Beteiligte
Einheiten
Polizei, Rettungsdienst
Bilder Zu diesem Einsatz existieren keine Bilder

Dieser Einsatz wurde 147 mal aufgerufen.