2018

Einsatzbeginn Titel / Ort
28.11.2018
04:36
VU - Person von Zug erfasst
Bahnkilometer 8,5
Bericht

Schwer verletzte Person im Gleisbett neben einem Zug. Rettungsdienst und Polizei vor Ort.

Ein Gleisarbeiter wurde von einem Zug erfasst und lebensbedrohlich verletzt.

Der Rettungsdienst versorgte den Schwerstverletzten. Durch die Feuerwehr wurde zunächst festgestellt, dass ein Fax von der DB-Leitstelle vorlag und der Zugverkehr eingestellt war. Dennoch wurden anfänglich Sicherungsposten in beide Richtungen aufgestellt.

Wichtigste Aufgabe zu Beginn war das Ausleuchten der Einsatzstelle und die Unterstützung des Rettungsdienstes bei der Rettung der Person vom Gleis in den Rettungswagen. 
Für die Polizei wurde die Einsatzstelle weiterhin zur Spurenaufnahme ausgeleuchtet.

Parallel hierzu wurde mit dem zwischenzeitlich eingetroffenen Notfallmanager DB besprochen, wie das weitere Vorgehen bezüglich der ca. 30 Personen im Zug (Personal und Reisende) zu organisieren wäre. Der Notfallmanager bat uns, ihn zu unterstützen und die Personen zum Hauptbahnhof Speyer zu bringen.

Hierzu wurde die dem Unglücksort gegenüberliegende Zugseite zum sicheren Ausstieg ausgeleuchtet, eine tragbare Leiter vorgenommen, den Reisenden beim Hinuntersteigen geholfen und diese anschließend mit zwei Mannschaftstransportwagen (MTW) der Feuerwehr und zwei MTW der SEG-Betreuung zum Hauptbahnhof transportiert. 

Fahrzeuge Einsatzleitwagen 1 (ELW 1), Tankloeschfahrzeug (TLF 24/50), Kommandowagen (KdoW), Mannschaftstransportfahrzeug (MTF), Mannschaftstransportfahrzeug (MTF), Hilfeleistungsloeschfahrzeug (HLF 20), MTF Betreuung 1, MTF Betreuung 2
Beteiligte
Einheiten
Leitungsdienst FW, Rettungsdienst, Polizei, Bundespolizei, Notfallmanager DB
Ausrückestärke
25 Feuerwehrangehörige
Bilder Zu diesem Einsatz existieren keine Bilder

Dieser Einsatz wurde 313 mal aufgerufen.