2018

Einsatzbeginn Titel / Ort
25.04.201806:29 Verkehrsunfall - PKW in HafenÖlhafen
Bericht

Ein PKW hatte die Leitplanke durchbrochen und ist über die Böschung in den Hafen gestürzt.

Das Fahrzeug lag ca. 2m im Wasser. Der Fahrer konnte sich bereits selbst befreien und lag am Ufer.
Der PKW wurde mittels Seilwinde vom HLF gesichert. Die schwerverletzte Person musste mit der Schleifkorbtrage über die Böschung gerettet werden und wurde dem Rettungsdienst übergeben.
Ausgelaufene Betriebsmittel wurden mit einer Ölsperre vom RTB eingedämmt und mit Ölbindewürfel aufgenommen.
Der PKW wurde voAbschleppunternehmen mit Kran geborgen und abtransportiert.
Ölreste im Uferbereich wurden mit Bioversal beseitigt.
Die Hafeneinfahrt wurde vom Hafenmeister gesperrt, damit die Einsatzmaßnahmen nicht durch Wellenschlag gestört werden.
Die Rufbereitschaft der Stadt sicherte die beschädigte Leitplanke und beseitigte Verschmutzung der Straße. Wärend des Einsatzes sperrte die Polizei die Straße.
Die untere Wasserbehörde sowie die Wasserschutzpolizei waren vor Ort.

Fahrzeuge Hilfeleistungsloeschfahrzeug (HLF 20), Drehleiter mit Korb (DLK 23/12), Kommandowagen (KdoW), Mannschaftstransportfahrzeug (MTF), Wechselladerfahrzeug (WLF), Wechselladerfahrzeug mit Kran (WLF-Kran), Rettungsboot (RTB 2), Abrollbehälter Oel
BeteiligteEinheiten Rettungsdienst, Polizei, Abschleppunternehmen, Untere Wasserbehörde
Ausrückestärke Feuerwehrangehörige
Bilder
   
   
   
   

Dieser Einsatz wurde 627 mal aufgerufen.