Brand in einer Lagerhalle

Am 15.02.2019 wurde die Feuerwehr Speyer in den frühen Morgenstunden zu einem Brandgeruch in die Werkstraße alarmiert.
Eine Rauchentwicklung war bereits auf der Anfahrt sichtbar.
Die Tür zur brennenden Lagerhalle musste gewaltsam geöffnet werden.
Ein Trupp ging unter Atemschutz in den Brandraum vor und löschte dort das Feuer. 
Die Nachbargebäude und angrenzenden Hallen wurden aufgrund des starken Rauchs kontrolliert – es konnte aber kein Brand ermittelt werden. Daraufhin wurden Lüftungsmaßnahmen eingeleitet. Gleichzeitig brach das Feuer durch das Dach. Ein Trupp unter Atemschutz betrat über eine Leiter das Dach und bekämpfte das Feuer mit einem C-Rohr und öffnete die Dachhaut mittels Kettensäge.
Die Polizei und der Rettungsdienst waren ebenfalls an der Einsatzstelle. Die SWS schalteten die Gas- und Stromversorgung zum Gebäude ab.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr Speyer war mit insgesamt 6 Fahrzeugen und 22 Personen im Einsatz.

Der Tag ging übrigens einsatzreich weiter. Neben einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Diakonissenkrankenhaus und einer Fundkatze ging es noch in die Grasgasse zu einem piepsenden Heimrauchmelder.

20190215 Werkstraße 01 20190215 Werkstraße 02 20190215 Werkstraße 04 20190215 Werkstraße 03 20190215 Werkstraße 05 20190215 Werkstraße 06
<
>