Maimarkt 2018: Reanimation eines Atemschutzgeräteträgers

Unser Schulterschluss für ihre Sicherheit. Heute mit der Feuerwehr Speyer, die bei einer stündlich stattfindenden Übung zeigt, wie ein kollabierter und bewusstloser Feuerwehrmann gerettet und reanimiert wird.

Wenn das Undenkbare passiert und ein Feuerwehrmann bei einer Notfallsituation kollabiert, müssen wir darauf vorbereitet sein, die bestmögliche Versorgung zu bieten.
Wir wissen, dass gute neurologische Ergebnisse bei außerklinischen Herzstillständen erzielt werden können, wenn die Thoraxkompressionen hoher Qualität frühzeitig begonnen werden.
Leider stellt die Reanimation von voll ausgerüsteten Feuerwehrangehörigen eine besondere Sorge dar: Sie tragen einen, hier bei der Reanimation störenden, Pressluftatmer und andere
sperrige Ausrüstungsgegenstände! Im Wesentlichen haben wir ein Zugangsproblem. Bevor wir die Herzdruckmassage beginnen können, müssen wir den kollabierten Feuerwehrmann aus seiner Ausrüstung befreien.
Ungeordnete Versuche der Entfernung von Ausrüstungsgegenständen und Kleidung sind zeitaufwendig und chaotisch.
Daher wurde eine einfache Technik entwickelt, um die Ausrüstung eines nicht reagierenden Feuerwehrmannes abzulegen, die nur ein wenig Training und keine zusätzliche Ausrüstung benötigt.

Zum Abschluss findet dann die Übergabe an den Rettungsdienst statt.

20180504 Maimarkt CPR Anfang 20180504 Maimarkt CPR 08 20180504 Maimarkt CPR 06 20180504 Maimarkt CPR 09 20180504 Maimarkt CPR 10 20180504 Maimarkt CPR 11 20180504 Maimarkt CPR 15 20180504 Maimarkt CPR 16 20180504 Maimarkt CPR 18 20180504 Maimarkt CPR 19 20180504 Maimarkt CPR 20 20180504 Maimarkt CPR 23 20180504 Maimarkt CPR 24 20180504 Maimarkt CPR 25 20180504 Maimarkt CPR 26 20180504 Maimarkt CPR 27 20180504 Maimarkt CPR 28 20180504 Maimarkt CPR 30
<
>