ELW 1

Der ELW 1 wird als Führungsfahrzeug des ersten Löschzugs (HLF, DLK, TLF) eingesetzt und in der Regel vom Zugführer und einem Führungsgehilfen (Fernmelder) besetzt. Bei Alarmierungen ab zwei Zügen  rückt gemäß Alarm- und Ausrückeordnung der ELW 2 mit aus. Der ELW 1 wird dann als Abschnittsleitung eingesetzt.

Das Fahrzeug dient der Unterstützung des Einsatzleiters, der Einsatzdokumentation und der Informationsbeschaffung. Es sind eine VoIP-Telefonanlage, zwei analoge und zwei digitale Funkgeräte, drei Handfunkgeräte, Faxgerät, ISDN und LTE-Router und ein PC-Arbeitsplatz im Fahrzeug vorhanden. Die Funkgräte und das Telefon können über ein Bedienfeld, die IDECS, gesteuert werden.  Ein zweiter IDECS Kommunikationsarbeitsplatz, kann bei Bedarf abgesetzt mit Notebook und Headset in Betrieb genommen werden. Über das Netzwerk können im Fahrzeug und abgesetzt weitere VoIP Telefone angeschlossen werden. Zusätzlich können diverse Kommunikationsmittel (Feldkabel, Netzwerkleitungen) angeschlossen werden.

Im Heck befinden sich ein klappbares Whiteboard und eine ausziehbare Arbeitsfläche um kleine Besprechungen oder Lageeinweisungen direkt am Fahrzeug durchzuführen.

Fernmeldetechnische Ausrüstung: Zwei Sepura Tetra MRT, FuG 8b1 (Bosch), Fug 9c (Bosch), D-Link Ethernet Switch, Innovaphone Telefonanlage, Lancom LTE Router, IDECS, Notebook, VoiP Telefon, drei Sepura Tetra HRT.

 

Funkrufname: Florian Speyer 1/11/1
Hersteller: VW Transporter TDI 4 Motion Aufbau: Zikun/Riegel
Baujahr: 2013 KW: 132
zGM: 3.500 kg Besatzung: 1/2/3